Lelenc Deutschlnd
Hunderettung | Ungarn | #Hunde.Liebe.

Vermittlungsablauf


Erstkontakt

Wenn Sie sich für einen unserer Hunde interessieren, füllen Sie bitte eine Selbstauskunft aus. Wir werden Sie schnellstmöglich kontaktieren.

Vorkontrolle

Nach dem ersten positiven Kontakt werden wir eine Vorkontrolle bei Ihnen organisieren. Hierzu wird ein Vorkontrolleur mit Ihnen einen Besuchstermin vereinbaren, um Sie kurz kennen zu lernen und sich anzuschauen, wo das Tier später leben wird. Bitte bedenken Sie, dass wir aus diesen Gründen eventuell Ihre Daten an einen Dritten weitergeben müssen.

Zusage

Nach einer positiven Vorkontrolle fällt unserseits die endgültige Entscheidung und wir nehmen schnellstmöglich nach Erhalt des Vorkontrollenberichtes Kontakt mit Ihnen auf. Hierzu möchten wir darauf hinweisen, dass es sich bei dem ausgewählten Hund um einen Tierschutzhund handelt. Aus diesem Grund bitten wir sie, dass sie ihre Entscheidung auch wohlwollend überdenken. Bitte lassen sie sich nicht von der Optik beirren. Hauptsache, die Charaktereigenschaften des jeweiligen Hundes passen zu ihre Familie. Das beeinflusst uns auch bei unserer Entscheidung, unter dem Motto „Topf und Deckelchen“!

Tierschutzvertrag

Ist die Vorkontrolle positiv und die Entscheidung ist zu ihren Gunsten werden wir ihnen den Tierschutzvertrag zuschicken. Dieser muss dann bitte unterschrieben an uns zurückgesendet werden. Die Tierschutzgebühr ist zeitnah auf das Spendenkonto zu überweisen. Die Höhe der Tierschutzgebühr finden Sie unter "Tierschutzgebühr".

Der Tierschutzvertrag umfasst alle wesentlichen Punkte zum Schutze des Tieres.
Es werden darin alle Punkte zur artgerechten Haltung der Tiere geregelt.
Unsere Hunde und Katzen dürfen nicht an Dritte (auch nicht in ein Tierheim) weitergegeben oder verkauft werden, mit ihnen darf weder Handel betrieben, noch gezüchtet werden.

Reise nach Deutschland

Wir versuchen unsere Schützlinge sobald es geht ihren neuen Familien zu übergeben. Auch versuchen wir die Reisen so zu organisieren, dass die Familien keine Unannehmlichkeiten haben, jedoch können wir nicht immer und nicht jedem gerecht werden, daher könnten auch für die Adoptivfamilien Reisestrecken anfallen, das Treffen aber mit ihrem neuen Familienmitglied wird sie das bestimmt sofort vergessen lassen.
Die Anreise, sowie die Übergabe erfolgen ausschließlich durch unsere Helfer. Da uns der direkte Kontakt und das Befinden der Hunde während der Reise sehr wichtig ist, beteiligen wir uns ganz bewusst nicht an Sammeltransporten oder Flugpatenaktionen.
Selbstverstädlich versuchen wir im Interesse des Hundes Ihnen bei Bedarf zu helfen, bitte diesbezüglich unsere Vermittlungsgruppe/Vermittlerin direkt fragen.

Tierschutzgebühr (Aufwandsentschädigung):

Die Tierschutzgebühr, ist eine Aufwandspauschale und beträgt für:
einen Mischling: 300 EUR
einen Rassehund: 375 EUR

Die Tierschutzgebühr umfasst:

  • den Verpflegungsbeitrag für den Tierheimaufenthalt
  • die tierärztliche Betreuung
  • die Impfungen: Tollwut und Kombi
  • den Mikrochip und EU-Heimtierausweis
  • die Entwurmung und Entflöhen vor der Abreise
  • die Kastration (Ausnahme: kranke & sehr alte Tiere)
  • die Reise nach Deutschland.

  • Bitte bedenken Sie, die geleistete Aufwandspauschale deckt nur teilweise die entstehenden Kosten für die Vorbereitungen, die tierärztlichen Untersuchungen und Behandlungen und den Transport des Tieres.