Lelenc Deutschlnd
Hunderettung | Ungarn | #Hunde.Liebe.

Übersicht


Name:
EsPé

Rasse:
Fox-Terrier

Geboren:
2012

Größe:
37 cm

Gewicht:
8 kg

online seit 10.10.2017 | Aufrufe: 297

Verträglichkeit


Verhältnis zu Erwachsen:

verträglich


Verhältnis zu Kindern:

verträglich


Verhältnis zu Rüden:

eingeschränkt

wurde noch nicht getestet / Infos folgen


Verhältnis zu Hündinnen:

eingeschränkt

wurde noch nicht getestet / Infos folgen


Verhältnis zu Katzen:

eingeschränkt

wurde noch nicht getestet / Infos folgen



EsPé | Fox-Terrier



Beschreibung


Also, Weihnachten stand vor der Tür, und es wird gesagt, dass die Menschen zu dieser Zeit gütiger und erbarmungsvoller seien. Dies IST NICHT SO EINE Geschichte.

Dieser junge Bursche wurde offensichtlich von einem anderen Hund gebissen und die Eigentümer (nicht einmal Tierhalter sind sie) haben ihn in die Klinik gebracht. Dort wurde ihnen mitgeteilt, dass das hintere Bein nicht zu retten wäre, es muss amputiert werden. Darauf sagten sie, sie müssten nach Hause um (angeblich) das 11-jährige Kind zu fragen, denn sie waren sich nicht sicher, ob das Kind den Hund auch mit 3 Beinen mögen würde und siehe da, das Kind hat (angeblich) gesagt, dass es keinen dreibeinigen Hund möchte, er soll lieber eingeschläfert werden… Die Tierärztin hat sich darauf eine Verzichtserklärung unterschreiben lassen und wir haben ihn „gewonnen“, denn Anna war gerade da… und sie konnte nicht nein sagen.

Er ist 3 Jahre alt, hieß Speedy (das mussten wir ändern, denn wir haben schon einen Speedy) und wurde am selben Nachmittag operiert.
Er hat sich toll von den Strapazen erholt und EsPé (sein neuer Name) ist jetzt bereit ein neues Leben zu beginnen.
Er ist noch jung und der Verlust des einen Beins macht ihm gar nichts aus. Die Frage ist, ob es da Draußen jemanden gibt, dem es ebenfalls nichts ausmacht und der EsPé so liebt, wie er ist...

EsPé ist bei Ausreise kastriert, vollständig geimpft und trägt einen Microchip.

EsPé wartet noch im Tierheim in Ungarn.